Cityway I

Zum weiteren Austausch des Wagenparks wurde 1995 von der ATAC der Kauf von 60 Niederflurwagen verkündet. Letztzlich bestellte sie am 01.08.1996 bei Fiat Ferroviaria aber nur 28 Niederflurwagen. Es sind die ersten in Italien, die mit einer Klimaanlage ausgestattet sind, was man während der heißen römischen Sommer sehr zu schätzen weiß. Das Bremssystem ist elektrisch. Die Zweirichtungswagen bestehen aus 5 Teilen: 2 Triebwagen, 850 mm über dem Straßenniveau und 3 Teilen, 350 mm über dem Straßenniveau. Die Motoren befinden sich unter den beiden Triebköpfen. Die Fahrzeuge sind dunkel- und hellgrün lackiert und erinnern an die alte Farbgebung der Römischen Trambahn von 1924 bis 1970.
Obwohl der Wagen 9101 schon am 28.10.1997 vorgestellt worden war, verzögerten sich Lieferung und Inbetriebnahme auf Grund eines Prozesses um das Ausschreibungsverfahren. Ab September 1998 wurde der Wagen 9101 dann endlich im Fahrgastverkehr - zunächst auf der am Betriebshof Porta Maggiore vorbeiführenden Linie 14 - eingesetzt, und seit Anfang 1999 lösten die "CITYWAY Roma I" - Wagen sukzessive die SOCIMI-Wagen auf der Linie 8 ab. Das Fahrzeug Nr. 9102 wurde nach einem Unfall am 01.03.2001 ausgemustert. Es stürzte von der auf einem Betonsockel befindlichen Wendeschleife Casaletto ab und wurde dabei völlig zerstört. Die Wendeanlage war daraufhin fast zwei Jahre gesperrt.

Cityway Roma I, Wagen Nr. 9111 in der Via Arenula (31.10.1999); 
Foto: © Richard Feichtenschlager
Cityway Roma I, Wagen Nr. 9111 in der Via Arenula (31.10.1999).
Foto: © Richard Feichtenschlager
9106, Linie 3 in silber/dunkelgrün, Museo Arte Moderna, 28.10.2012; Foto: © Richard Feichtenschlager Ab 2008 wurden die Trams im Alstom-Werk in Colleferro (bei Rom) überarbeitet und mit neuer Lackierung in silber/dunkelgrün an die ATAC abgeliefert.
Wagen 9106 auf der Linie 3 nun in silber/dunkelgrün am Museo Arte Moderna (28.10.2012).
Foto: © Richard Feichtenschlager


Nummer 9101-9128
Fahrzeugart Sechsachsige Gelenk-Tw
Anzahl 28
Baujahr 1997-1999
Motoren/Leistung 4x178 kW
Geschwindigkeit max. 70 km/h
Länge 31,25 m
Hersteller FIAT Ferroviaria
Elektrische Ausstattung
Fahrgestell FIAT Ferroviaria
Kapazität 54 Sitz- und 212 Stehplätze
Bemerkungen 5 Elemente; 4 Türen; Niederfluranteil 70 %; Wagen 9102 2001 nach Unfall ausgemustert


Cityway Roma I: Fahrgastraum von Wagen Nr. 9104 (03.10.2001); Colli Portuensi
Cityway Roma I: Fahrgastraum von Wagen Nr. 9104.
Foto: © Richard Feichtenschlager


Update 18.01.2014